Nebensignale [Ne]

Ne-Signale haben hinweisende und markierende Eigenschaften


Ne-Signalbegriffe

Ne 1

[Trapeztafel]
(ersetzt bei Zugleitbetrieb das Einfahrsignal eines Bahnhofs;
in manchen Fällen ersetzt es das Einfahrsignal des Gegengleises, dann ist eine Kilometerangabe angebracht)
Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @kkab; aus Richtung @kli; Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @ksel; aus Richtung @kmar; Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @lwoz; aus Richtung @ld; Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @kbrob; aus Richtung @kbgl; Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @kbrob; aus Richtung Abstellbf Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @kdek; im Gegengleis aus Richtung @keu; Trapeztafel (Zwergform) als |Esig| des |Bf| @keu; im Gegengleis aus Richtung @ksa;

manchmal kommt es vor, dass an der Trapeztafel eine blaue Optik angebracht und zugleich ein 2000 Hz-Magnet verlegt ist:

Variante 1:
Dauerlicht: Einfahrt nicht gestattet; 2000 Hz-Magnet aktiv
Blinklicht: Einfahrt gestattet; 2000 Hz-Magnet inaktiv
Optik erloschen: Störung
Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @emzh; aus Richtung @kgu; Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @emzh; aus Richtung @kgu; Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @emzh; aus Richtung @kgu;
Variante 2:
Dauerlicht: Einfahrt nicht gestattet; 2000 Hz-Magnet aktiv
Optik erloschen: Einfahrt gestattet; 2000 Hz-Magnet inaktiv
Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @ukh; aus Richtung @umel; Trapeztafel als |Esig| des |Bf| @ukh; aus Richtung @umel;

Ne 2

[Vorsignaltafel]
(kennzeichnet ein Signal als Vorsignal, kann jedoch auch einzeln stehen;
dann muss ein Hauptsignal mit unbekannter Stellung erwartet werden;
bei verkürztem Bremsweg ist ein nach unten zeigendes Dreieck darüber angebracht)
Vorsignaltafel an |Bkvsig| Vorsignaltafel als |Evsig| des |Bf| @king; aus Richtung @kak; Vorsignaltafel als |Evsig| des |Bf| @rgz; aus Richtung @rkdu; Vorsignaltafel an |Bkvsig| Vorsignaltafel als |Evsig| des |Bf| @kdek; im Gegengleis (mit verkürztem Bremsweg) am |Hp| @kgbu;

Ne 3

[Vorsignalbaken]
(ein Vorsignal ist zu erwarten;
die Vorsignalbaken stehen im Abstand von 75 m zueinander bzw. die letzte 100 m vor dem Vorsignal;
meistens sind es drei, es können auch bis zu fünf sein;
handelt es sich bei dem Vorsignal um eines mit verkürztem Bremsweg zum Hauptsignal, so ist auf der ersten Bake ein nach unten zeigendes Dreieck angebracht)
Vorsignalbaken im |Bf| @kre; des |Bkvsig| in Richtung @kowi; Vorsignalbaken des |Evsig| des |Bf| @knew; aus Richtung @kbm; Vorsignalbaken (Zwergform) eines |Bkvsig| im |Bf| @mgi; Vorsignalbaken (Zwergform) eines |Bkvsig| am |Hp| @mhar; Vorsignalbaken (Zwergform) des |Avsig| (mit verkürztem Bremsweg) des |Bf| @kest; aus Richtung @kkas; Vorsignalbaken des |Evsig| des |Bf| @floe; aus Richtung @fwg; Vorsignalbaken des |Evsig| des |Bf| @mda; nahe dem |Hp| @mhsn; Vorsignalbake der Evsigs des |Bf| @khen; am |Hp| @khes; Vorsignalbake eines |Bkvsig| zwischen den |Bf| @lif; und @lnhn;

Ne 4

[Schachbretttafel]
(Das Hauptsignal befindet sich nicht am regulären Platz [rechts oder oberhalb vom Gleis])
Schachbretttafel an der Stelle des |Esig| des |Bf| @ksiz; im Gegengleis aus Richtung @kbro; Schachbretttafel an der Stelle eines |Asig| des |Bf| @mmhg; Schachbretttafel an der Stelle eines |Asig| des |Bf| @kbm; Schachbretttafel an der Stelle eines |Asig| des |Bf| @ehm; Schachbretttafel an der Stelle eines |Asig| von @kst;

Ne 5

[Haltetafel (H-Tafel)]
(an dieser Stelle hat der Zug am Bahnsteigen zu halten;
eine Zuweisungstafel [Pfeil] gibt das Gleis an, sofern sich die Tafel nicht (nur) auf das linke Gleis bezieht,
eine Zusatztafeln mit Längenangabe gibt vor, welche Züge welcher Länge wo zu halten haben)
Halt für alle planmäßig haltenden Züge Halt für alle planmäßig haltenden Züge Halt für alle planmäßig haltenden Züge Halt für alle planmäßig haltenden Züge; Variante im ex-DR-Gebiet Halt für alle planmäßig haltenden Züge; gilt für Gleis rechts neben der H-Tafel Halt für alle planmäßig haltenden Züge; gilt für beide Gleise neben der H-Tafel Halt für alle planmäßig haltenden Züge; gilt für Gleis rechts neben der H-Tafel Halt für Züge mit max. 30 m Länge (im |Bf| @kli;, betrifft DB-Baureihe VT 98 der von hier verkehrenden Kasbachtalbahn) Halt für Züge mit max. 50 m Länge; Variante im ex-DR-Gebiet Halt für Züge mit max.210 m Länge; gilt für Gleis rechts neben der H-Tafel im Bereich der S-Bahn München: Kurzzug = 1x |ET| 423; Vollzug = 2x ET 423; Langzug = 3x ET 423 im Bereich der Zweisystem-Stadtbahn Karlsruhe: Halt für eine Einfach-/Zweifach-/Dreifachtraktion der Baureihe 450 im Bereich der Zweisystem-Stadtbahn Karlsruhe: Halt für eine Dreifachtraktion der Baureihe 450 bzw. für alle S-Bahnen Halt für eine Doppeltraktion der Baureihe 425 (im |Bf| @rkdu;) im Bereich der S-Bahn Berlin: Halt für alle Züge mit insgesamt max. 24 Achsen in @kkb;: Vorziehen bis zum Prellbock nach Halt an der H-Tafel

Sonderregelung bei Zugleitbetrieb: H-Tafel ersetzt in Bahnhöfen das Ausfahrsignal; an der H-Tafel ist eine blaue Optik angebracht und zugleich ist ein 2000 Hz-Magnet verlegt

Variante 1:
Dauerlicht: Ausfahrt nicht gestattet; 2000 Hz-Magnet aktiv
Blinklicht: Ausfahrt gestattet; 2000 Hz-Magnet inaktiv
Optik erloschen: Störung
H-Tafel am |Hp| @kmah; H-Tafel als |Asig|-Ersatz im |Bf| @skai; H-Tafel als |Asig|-Ersatz im |Bf| @emzh; H-Tafel als |Asig|-Ersatz im |Bf| @sdau;
Variante 2:
Dauerlicht: Ausfahrt nicht gestattet; 2000 Hz-Magnet aktiv
Optik erloschen: Ausfahrt gestattet; 2000 Hz-Magnet inaktiv
H-Tafel als |Asig|-Ersatz im |Bf| @ukh; H-Tafel am |Hp| @uofm;

Ne 6

[Haltepunkttafel]
(ein Haltepunkt ist zu erwarten)
Haltepunkttafel des |Hp| @koe; aus Richtung @kak; Haltepunkttafel des |Hp| @kiv; aus Richtung @keu;

Ne 7

[Schneepflugtafeln]
(ein nach oben zeigender Pfeil gibt an, den Schneepflug anzuheben [z. B. bei Brückengeländern],
ein nach unten zeigender Pfeil gibt an, den Schneepflug wieder zu senken)
Schneepflugtafeln an einer Brücke zwichen dem |Hp| @knei; und dem |Bf| @kfl; Schneepflugtafeln zwischen dem |Hp| @uwth; und dem |Bf| @un; Schneepflugtafeln zwischen den |Bf| @mech; und @mou; Schneepflugtafeln zwischen den |Bf| @moh; und @mech;

Ne 12

[Ankündigungsbake]
(Ein Überwachungssignal (Ne 13) für eine Rückfallweiche ist zu erwarten)
Ankündigungsbake zwischen @ld; und dem |Bf| @lwoz;

Ne 13/So 18

[Überwachungssignal für Rückfallweiche]
(die Rückfallweiche ist stumpf befahrbar [Ne 13a oder So 18] / nicht befahrbar [Ne 13b oder So 18b])

ex-DR-Variante
(So 18)

Überwachungssignal im |Bf| @lif; aus Richtung Eisfelder Talmühle

neue Variante
(Ne 13a)

Überwachungssignal im |Bf| @usdf; aus Richtung @umel;

So 19

[Hauptsignalbaken]
(ein Hauptsignal ist zu erwarten;
die Hauptsignalbaken stehen im Abstand von 75 m zueinander bzw. die letzte 100 m vor dem Hauptsignal)
Hauptsignalbaken am |Hp| @bbf; Hauptsignalbaken in Kompaktbauform zwischen dem |Bf| @bfhs; und der |Abzw| @basc; Hauptsignalbaken in Kompaktbauform zwischen dem |Bf| @bfhs; und der |Abzw| @basc;
HTML5 Powered with CSS3 / Styling, Multimedia, and Semantics
zurueck Logo
Bild wird
geladen

Ladebalken
weiter
schließen